Mehrtageswanderung
 in Großarl
04.10.19

Nach ausgiebigem Frühstück, brachte der Juniorchef 29 BergwanderInnen mit dem Traktor-Taxi in das Ellmautal zum Parkplatz Grund (ca. 1400 m). Dort übernahm Wanderführer Horst und führte im angemessenen Bergmarschtempo im Zuge des Filzmoosbaches zur Filzmoosalm (1710 m). Diese hatte zwar geschlossen, jedoch waren für durstige Wanderer frischwassergekühlte SB-Getränke vor der Hütte bereitgestellt und wurden dankbar angenommen. Auch die Schneegrenze wurde hier erreicht, was allerdings durch die ansonsten angenehme Witterung nicht störte.

Nach kurzer Beratung wurde der Höhenweg (ca. 1900 m), eine Abschnitts-Variante des Salzburger Almenweges, zum Erreichen der Loosbühelalm (1769 m) gewählt. Eine gute Entscheidung, bot dieser schöne Wanderweg vom höchsten Punkt doch eine grandiose Rundumsicht.

An der Loosbühelalm wurde es höchste Zeit für eine Einkehr, da Einige nicht für ausreichende Rucksackverpflegung gesorgt hatten. Nach der stärkenden Rast wurde die in Sichtweite liegende urige Weißalm (1723 m) angesteuert. Bei der Einkehr dort wurde nur noch Flüssignahrung benötigt, um den rutschigen Abstieg zum Parkplatz zu überstehen. So manche Hose hatte dabei Bodenkontakt.

Im Hotel blieb nicht mehr sehr viel Zeit zum relaxen, bevor das Abendessen serviert wurde. Und nach dem Essen brachte Alleinunterhalter Uwe Schwung in die müden Wanderglieder, um sie für neue Aktivitäten zu lockern. Pausenlos bis weit nach Mitternacht spielte er sein Repertoire, gepaart mit Wunschliedern und heizte so der "Aktivtanzgruppe" kräftig ein. Abseits des Tanzbodens hielten einige "Diskussionsgruppen" aber genauso lange durch.

Auch die Senioren-/Hobbywanderer nahmen den beschwerlichen Weg von der Loosbühel- zur Weißalm und weiter zum Parkplatz "Grund" auf sich, was bei dem anspruchsvollen Weg alle Hochachtung verdient. Sie ließen sich mit zwei Taxen auf den Berg fahren und für den Rückweg nutzten sie den Postbus.

 

(Weitere Infos durch Teilnehmer oder Hermann)

mehrtageswanderung
zurück