Wandern
rund um die Wasserkuppe
Um 10 Uhr trafen wir uns bei herrlichem Sonnenschein und angenehmen 20 Grad an der Linde zum Start Richtung Wasserkuppe. Dort trafen wir uns um 11 Uhr mit unserem Führer Herrn Demel, der uns in der 1 1/2 Std. Führung viel interessantes und wissenswertes über die Geschichte und Bedeutung des Radoms als Luftraumüberwachung näher brachte.  Mittlerweile als Kulturdenkmal auf dem höchsten Berg der Rhön nicht mehr wegzudenken ist das letzte von insgesamt 5 Radomkuppeln, die als Wetterschutz für die Radaranlagen dienten. Die 1. Deutsche Segelflugschule ist dort ebenso beheimatet wie das Segelflugmuseum. Nach einem beeindruckenden Blick ins Herzstück des Radom konnten wir noch den tollen 360° Ausblick von der Plattform genießen und viel frische Luft. Soviel Input macht hungrig und so stärkten wir uns erst mal in der Märchenwiesenhütte. Wer rechtzeitig zum Fußball in Hausen sein wollte, startete direkt nach dem Essen, wer noch die herrliche Herbstlandschaft genießen wollte, ging mit  zu einer kleinen Wanderung rund um die Wasserkuppe über die Abtsroder Kuppe und den Pferdskopf runter zur Fuldaquelle. Schließlich landete auch die Wandertruppe beim TSV und konnte sich an der Kaffeetafel laben und einen Heimsieg bejubeln.
wasserkuppe
zurück