Lupinenmahd 2021

Am 25. Juni machten sich 4 dynamische Sensenmäher auf den Weg zur Hochrhön hinauf.

Bei angenehmen 23 °C und einem lauen Lüftchen, ließ es sich im Bereich rund um den Küppel und Richtung Eisgraben bis vor zum Parkplatz gut aushalten.

Gezielt wurden nur solche Flächen bearbeitet, die von den Landwirten nicht bewirtschaftet werden können. Auch hier zeigt die Erfahrung, dass durch die Bemühungen der letzten Jahre Erfolge zu verzeichnen sind.

Der Einsatz dauerte über 3 Stunden, danach wurde der „Akku“ bei einem Bier und einer Sensenmäher-Brotzeit am Hillenberg wieder aufgeladen. Ein herzliches Dankeschön an die Sensenmäher,  sicherlich hätte jeder zuhause genug zu tun gehabt. Aber es spricht für die vier Rhönkluberer, die ihren Beitrag  zum Naturschutz an diesem Tag für unserern Rhönklub Eisgraben geleistet hatten.

zurück